2010er

Herausragende Regattaergbnisse:

JahrEventSeglerPlatzierung
    
2011Topcat WeltmeisterschaftTom Zajac2
2014Topcat WeltmeisteschaftTommi Czajka1
2016Barcolana Gruppe 2Christian Bayer1 von 279
2016Topcat WeltmeisterschaftTommi Czajka2
2016Olympische Spiele RioTom Zajac3

Mitgliederstand: 

 VM/EMAMJM
2010   
2011   
20122118294
20132078594
20142118294
20152068298
20162157987
201720790107
2018   
2019   

Teilnehmerzahlen

 JugendwochenKlassenregattenTwilightRoundaboutSüdseecup
2010     
2011 11/3341/125  
201237/3736/8941/127 12/27
201342/4276/14934/109 9/21
201447/4754/85 158/420 
201551/5158/7356/174 18/41
201664/6480/110 175/466 
201746/4613/1361/192 7/21
2018   126/396 
2019     
      

 

Trainingstage Jugend:

2012: 17

Im Winter 2010 wird der neue Turm am Clubhaus gebaut. Darin wird das BYC Büro, sowie ein Besprechungsplatz eingerichtet. Im Zuge dessen wird 1/3 des Clubdaches saniert.  

Die Zylinder der gesamten Clubanlage werden durch elektronische Zylinder ersetzt. Dadurch ist es leichter möglicher unterschiedliche Schlüsselkreise zu erstellen. Die Mitglieder bekommen an Stelle der bisherigen Schlüssel kleine runde Chips, die man an den Schlüsselbund hängt.

Durch dieses System können einzelne Schlüssel gesperrt werde. Damit kann verhindert werden, dass Schlüssel bei Nichtberechtigten im Umlauf sind.

Die ersten Angebote lgen zwischen 90 und 120 K €. Das war für den Club unfinanzierbar und die Investition wurde verschoben. Durch Ansparen soll die Finanzierung in einigen Jahren gesichert werden.

Die 2010 erworbene Platzerhütte wird umfangreich saniert, Die Hütte wird zur Übernachtung von Trainern benutzt, aber auch entgeltlich von Mitgliedern und Regattateilnehmern,

Auf Grund der ansteigenden Zahlen bei den Kinder- und Jigendtraings wurde ein gebrauchtes VSR Motorboot angeschafft, das bei den Kinder- und Juendtrainings ideal eingesett werden kann. Das türkise Boot wurde auf den namen Schlumpf getauft.  

Tom Zajac bildet ein neues Team gemeinsam mit tanja Fank (UYCNs) und plant eine Olypiakampagne für Rio 2016.

Thomas Czajka wid gemeinsam mit Mercedes Zinn Zinnenberg bei der Heim WM vor Neusiedl überraschend Weltmeister in der Topcat K1 Klasse.

Mit Platz 3 in der Weltrangliste und vielen Topplatzierungen bei den Weltcupregatten etabliert sich das Nacra Team mit Helmsman Tom Zajac endgültig in der Weltspitze.

Mit 158 teilnehmenden Booten mit 420 teilnehmenden Personen ist die Roundabout die größte Regatta in Österreich. Insgesamt wurden in Vorbereitung und Durchführung ca. 2.000 Arbeitsstunden investiert. Das Budget der Regatta liegt bei ca. 38.000,- €, die großteils durch Sponsoring, Nenngelder und Förderungen finanziert wurden.  

Im ersten Jahr der Liga landet der BYC auf dem ausgezeichneten 3. Rang.

Gegen den Widerstand einzelner Clubmitglieder wurd das gesetzliche Rauchverbot in den Clubräumlichkeiten umgesetzt. Vom Vorstand muss zu diesem Thema sogar ein Rechtsgutachten eingeholt werden.

Gemeinsam mit Mercedes Zinn-Zinnenburg wird Tommi Czajka vor Biograd Vizeweltmeister in der internationalen Topcat F1 Klasse. 

Erstmalig in der Geschichte des Burgenländischen Yacht-Clubs nimmt ein Mitglied an olympischen Spielen teil und gewinnt in Rio die Bronzemedaille. 

Diesmal hat alles geklappt und das Team um Clemens Kruse erringt den Staatsmeistertitel.

In einer Außerordentlichen Mitgliederversammlung im April 2017 wird das Pojekt Clubmitgliedschaft ohne Boot (COB), das den höheren Finanzierungsbedarf des Clubs in den kommenden Jahren durch eine höhere Mitgliederzahl ausgleichen sollte, abgelehnt (Abstimmungsergebnis 52 zu 44). Hintergrund dieser Idee war, die das Clubwachstum limitierende "Ressource Liegeplätze" besser auszunutzen. Durch Bootsharing sollten mehrere Vollmitglieder ein Boot nutzen. Dadurch wäre es möglich gewesen eine größere Anzahl an Mitzgliedern aufzunehmen und die steigenden Kosten ohne wesentliche Erhöhungen des Mitgliedsbeitrages zu finanzieren.   

Nach vielen erfolgreichen Jahren tritt Peter Schweng und sein Vorstandsteam zurück und der Ruster Dieter Conrad wird zum neuen BYC Präsidenten gewählt. 

Sein Programm:

  • Umsetzung der Ergebnisse der von Ulli Tschach-Sauerzopf initiierten Mitgliederbefragung
  • Klassenregatten ausbauen
  • Club soll "Wohlfühlzone" werden
  • Clubanlage attraktiver gestalten
  • Vertragsverlängerung mit Esterhazy

Diesmal hat es ganz knapp nicht für' Stockerl gereicht. Aber auch ein vierter Platz unter den besten 18 Yachtclubs Österreich ist ein toller Erfolg und bedeutet die Qualifikation für die Championsleague. 

Platz 1: UYC-Wolfgangsee
 

Mit Platz x bei der WM in Tokio qualifiziert sich Tom Zajac bei der ersten Gelegenheit für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio.

Tommi Czajka gewinnt in Deutschland gemeinsam mit Christian Binder (YCBb) und Harald Hynie (YCI) den Weltmeistertitel in der Shark24 Klasse.

Nach langen Jahren Pause, finden wieder Jugendmeisterschaften am BYC statt. Da das Clubgelände nicht ausreicht, wird der Bootspark am östlichen Teil des Strandbades errichtet. Auf dem Jollenplateau wird ein großes Zelt für Verpflegung, Meetings etc. aufgestellt. Die Teilnehmer werden mittels eines Shuttledienstes zwischen BYC und Bootspark transportiert. Der Burgenländische Yacht-Club zeigt einmal mehr, dass er in der Lage ist Großevents durchzuführen. Die Organisation wird von allen Seiten gelobt. Leider ist die Woche durch Schwachwind gekennzeichnet, aber es gelingt dennoch in allen Klassen einen Jugendmeistertitel zu vergeben.

2019 Platz 4 in der Segelbundesliga

Platz 1: Yachtclub Hard
Platz 2: SCTWV-Achensee
Platz 3: UYCWg
Platz 4: BYC