BYC beim Rusta Rasta Cup erfolgreich

Am 12. Juni ging vor Rust der traditionelle Rusta Rasta Cup über die Bühne. Diese Veranstaltung ist eine Regatta exclusiv nur für Ruster. Das wird aber nicht so eng ausgelegt. Es gibt auch Einladungen für nicht Ruster. Allerdings müssen alle Teilnehmer einen starken Bezug zu Rust haben, um bei dieser Veranstaltung dabei sein zu dürfen. In Ruster Tradition geht es nicht nur darum eine Wettfahrt zu segeln, sondern das gesellige Drumherum macht das speziellen Flair dieser Veranstaltung aus. Man trifft sich im Vorfeld bei einem guten Glas Wein auf einer Ruster Seehütte, vereinbart einen Kurs um einige Inseln und dann geht es los. Gesegelt wird auf unterschiedlichsten Booten, gewertet wird nach Yardstick. Beisegeln wie Spinnaker oder Gennaker sind nicht erlaubt.

Heuer wurde südlich der Ruster Bucht gestartet. Der Kurs führte zum Oggauer Schoppen, um die Schotterinsel und den Mövenschoppen. Dann ging es wieder zurück zum Startpunkt. Der Wind war unterschiedlich, aber immer genug vorhanden. Am besten kamen BYC Präsident Dieter Conrad mit Johann Fazokas auf dessen Gib Sea mit diesen trickreichen Verhältnissen zurecht und gewannen vor Jörg Nemeth der wie immer Solo auf seiner Peiso unterwegs war. Am dritten Platz landete Andreas Zethner mit einem 30er Jollenkreuzer, der zwar als erster die Ziellinie kreuzte, aber auf Grund der niedrigen Yardstickzahl zurückgereiht wurde.

Nachdem alle im Ziel waren, wurde noch lange nachgefeiert und das Erlebte besprochen.