Gelungener Auftakt

Vor Velden fand der erste Tourstopp der österreichischen Bundesliga statt. Nach 5 Flights belegte das Team des Burgenländischen Yacht-Clubs Platz Zwei.

Bei durchwegs leichten Winden konnten an drei Tagen nur 5 Flights gesegelt werden. Nach einem Bilderbuchtstart mit Platz 1 in der ersten Wettfahrt setzte es in der zweiten Wettfahrt beim Kampf um die Führung einen Penalty an der Luvtonne. Rang 5 in dieser Wettfahrt war die logische Folge. Doch unser Team blieb voll fokussiert und setzte mit 2 zweiten Plätzen nach. In der letzten Wettfahrt gelang ein zweiter Wettfahrtsieg, der das BYC Team auf Rang 2 vorkatapultierte.

Wichtiger als die Platzierung ist jedoch der Rückstand von nur zwei Punkten auf das führende Team vom Union Yachtclub Wolfgangsee, das vom frischgebackenen Finn Staatsmeister Michael Luschan angeführt wird. Der geringe Punkterückstand ist deshalb von großer Bedeutung, weil seit einer Reglementänderung im Vorjahr die einzelnen Wettfahrtergebnisse in die Gesamtwertung eingehen und nicht die Gesamtwertung der Tourstopps. Dahinter wieder mit nur zwei Punkten Abstand eine Verfolgergruppe bestehend aus dem Vorjahressieger Segelclub Mattsee, dem SCTWV-Achensee sowie dem Yachtclub Velden. Auf Rang 6, 7 und 8 folgen weitere Neusiedlersee-Clubs, der UYCNs, der YCBB und der Yachtclub Podersdorf.

Der nächste Tourstopp ist am Neusiedlersee am  2-4.Juli. Das BYC Team wird an einigen Punkten umgestellt. Sabine Czajka und Valentin Ungar werden aus privaten Gründen in Neusiedl nicht dabei sein. Das Steuer übernimmt unser junger Nationalteamsegler Niko Kampelmühler. Stefan Glanz, Clemens Kruse und Adrienne Mangold werden die anderen Positionen besetzten.

Wir sind gespannt, ob unser Team den Heimvorteil nutzen kann und werden jedenfalls alle Daumen drücken. 

Weitere Informationen zur Segelbundesliga findest du unter www.segelbundesliga.at und auf unserer Bundesligaseite